19. Juni 2021
Außenförde bei Flaute

Morgens verlasse ich Marina Minde um endlich richtig Außenförde aufbrechen zu können. Das Wetter meint es gut. Strahlend blauer Himmel, auch wenn die Sicht noch ein wenig diesig ist. Ich bin motiviert und möchte los.

Hausboote

Die im Hafen liegenden Hausboote, Feriendomizile vieler Deutscher, scheinen verwaist. Keiner sieht zu, wie ich heute früh den Hafen verlasse.

Außenmole Minde

Das Wasser liegt spiegelglatt vor mir. Im Hafen gefällt es mir so. Je weniger Wind und Welle, desto einfacher die Manöver. Doch draußen hätte ich gern ein wenig Wind. Nur ein kleines bisschen. Vielleicht um das Leichtwindsegel setzen zu können.

Aber es weht kein Lüftchen. Der Wind möchte einfach nicht. Doch einen Vorteil gibt es dabei. Es sind die Farben und Spiegelungen auf dem Wasser, an denen ich mich nicht sattsehen kann und die nur bei sommerlicher Flaute so richtig zur Geltung kommen. Der grüne Kontrast der Holnisser Landzunge rundet dieses Bild ab.

Holnisspitze

Auch die Schwiegermutter spiegelt sich nahezu kerzengerade im Wasser. Jetzt beginnt die Außenförde. Doch soweit das Auge reicht, gibt es keinen Wind.

Schwiegermutter
Null Wind
Blick ins Nichts

Ich werde ein bisschen sentimental und überlege noch, wohin ich eigentlich möchte. Zur Auswahl stehen Høruphav oder durch den Als nach Mjelsvig.

Es ist mal wieder eine Vernunftentscheidung. Es ist warm. Die Kinder haben keine Lust. Ich entscheide mich für den kürzeren Weg und weiß schon jetzt, dass es emotional die falsche Entscheidung ist.

Kurs Richtung Høruphav

Doch morgen soll das Wetter schlechter sein. Zu viel Wind ist angesagt. Und Regen auch. Das morgen ein Hafentag werden wird, ist bereits heute klar.

Hafeneinfahrt Høruphav

Ich versuche das Beste aus der viel zu kurzen Zeit auf dem Wasser zu machen und suche mir ein ruhiges Plätzchen an Land um ein bisschen für mich zu sein, während die Kinder das Boot verwüsten, nach Süßigkeiten schnüffeln und faul auf ihren Kojen liegen und Handy spielen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere meinen Blog

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen.

Kategorien

Archiv