10. Juni 2020
Barbarossa Winsch zerlegt

Ich weiß nicht, ob die Winschen in vierzig Jahren jemals gewartet wurden. Dieses Jahr sind sie jedenfalls fällig. Zumindest die Schotwinsch auf der Backbordseite. Steuerbord will sich nämlich partout nicht lösen lassen. Die Fixierschraube ist zwar raus, aber die Trommel bewegt sich nicht einen Millimeter nach oben. WD40, Hammer, Hebel, nix hilft. Wer diesbezüglich noch einen Tipp oder eine Idee hat…

Barbarossa Winsch

Die Winsch selber war über und über mit bröckeligem, grünen, klebrigen Fett. Also alles einmal auseinander gebaut und mit Petroleum gereinigt. Sperrklinken und Federn, sowie Lager und Zahnräder. Unheimlich interessant, welch Innenleben diese Winschen haben. Besonders weil die Fallen Winschen komplett anders aufgebaut sind. Einfacher. (Diese wurden bereits neulich im Hafen gereinigt).

Nun ist alles neu gefettet und wieder zusammen gebaut und wartet sie auf die Montage an Bord…

Einzelteile
Sperrklinken und Feder

…und ich hoffe für die zweite Winsch gibt es noch eine Lösung… 🤔

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere meinen Blog

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen.

Kategorien

Archiv