2. Mai 2018
Flying Findus

Da Findus immer langsamer wurde musste ich mal sehen wie es da unten so aussieht.

Ruder und Skeg waren wie vermutet gut bewachsen. Kiel und Rumpf nur spärlich. Die Schraube war sogar frei. Da hat das Trilux gehalten was es versprochen hat. An Findus‘ Außenhaut sind keinerlei Risse zu erkennen, Grundierung und Antifouling sind zumindest auf den ersten Blick OK.


Anschließend noch die Drehzahl am Motor wieder richtig eingestellt und unter Motor ’ne halbe Stunde im Hafen gekurvt. Nun schafft Findus wieder seine 5 Knoten. 😊

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere meinen Blog

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen.

Kategorien

Archiv