7. April 2019
Nichts zu tun…

…oder auch null Knoten auf der Ostsee. Es ist erstaunlich, wie wenig Wind da draußen geben kann. Die fünf Knoten Wind von vorne, waren lediglich die fünf Knoten Speed.

Kein Wind auf der Ostsee
Relaxen ist angesagt
Gespenstische Ferne
Vorschiff mit Kaffee und Fernbedienung
Achtern geht auch ohne mich

Harry und Heinrich haben heute komplett übernommen und ich hab mich zurück gelehnt. Die Sicht war zwar mäßig, ich fand es aber wunderschön. Gespenstisch irgendwie. Überall Nichts. Vom Nebel aufgefressen. Oder wie nennt man das?

Heinrich macht das schon

Im Hafen haben wir den Bär getroffen. Schön, zwei so schöne Boote nebeneinander… 😉😜

Findus und Lille Bjørn

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere meinen Blog

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen.

Kategorien

Archiv