8. Juli 2021
Noch ein kleines Stück weiter

Ich liege seit zwei Stunden wach auf meiner Koje. Meine Gedanken drehen sich im Kreis. Ich möchte nicht nach unten. Und auch nicht in den angestrebten Hafen. Ich möchte noch ein bisschen hoch. Den ein oder andere Hafen sehen, es muss auch nur minimal nördlich sein.

Um sieben Uhr piept mein Handy. Es ist Torben, ein PD-Freund aus Dänemark. Er ist ganz in der Nähe und schlägt ein Treffen vor. Juelsminde soll der gemeinsame Hafen werden. Es geht also wenigstens heute noch einen winzigen Schlag gen Norden.

Bogense Hafenausfahrt

Die Hafenausfahrt von Bogense liegt spiegelglatt vor mir. Hier weht kaum ein Lüftchen.

Mein Traum

Doch ich bin froh, endlich wieder aus dem Hafen zu kommen. Wobei das nicht falsch zu verstehen ist. In Bogense hat es mir durchaus gefallen. Doch drei Tage reichen um Hafen und ich möchte wieder Segel setzen und raus. Ich brauche das da draußen einfach. Manchmal frage ich mich, wie kann ich es Menschen nur verständlich machen, was das da draußen für mich bedeutet. Landratten verstehen es ohnehin nicht. Sie nicken es nur ab, fühlen aber nichts dabei. Doch auch einige Segler verstehen nicht wirklich, was es mir bedeutet.

Endlich segeln

Es ist nicht viel Wind und geht nur langsam voran. Doch das macht nichts. Im Gegenteil. So kann ich diesen Anblick genießen. Diese Atmosphäre in Bild und Film für mich festhalten und in meinen Herzen einschließen.

Wolken kommen auf. Immer wieder folgt nun der Blick nach hinten. Der Blick aufs Regenradar, auf die aktuelle Vorhersage. Ich persönlich vertraue auf DMI. Meistens stimmt es. Und es wird permanent angepasst. Doch noch ist alles im grünen Bereich.

Fischerfähnchen

Nicht nur auf das Wetter gilt es zu achten. Hier oben sind überall Huer und da mal Fischerfähnchen zu finden. In Reihe oder im Kreis stehen sie da. In schwarz oder auch in rot. Zwei Fähnchen übereinander zeigen nach west, eines ist nach Osten gelegt. Doch wie es sich verhält, wenn viele von ihnen in Formation stehen weiß ich nicht. Ich segel lieber großzügig drum herum. Sicher ist sicher.

Immer wieder geht mein Blick dahin, wo wenig Land zu sehen ist. Dahin wo die Freiheit des Seins beginnt. Dahin wo meine Liebe ist. Irgendwo da vorne liegt sie. Mitten im Nichts.

Doch ich komme nicht weiter. Nicht heute. Bin verabredet. Torben ist bereits im Hafen und hat freie Plätze gesichtet. Ich passiere die Einfahrt in den für mich neuen Hafen und sehe ihn schon von weitem winken. Es ist ein schönes Gefühl erwartet zu werden.

Torben kennt sich aus. Hat mal in der Nähe gelebt und erzählt seine Geschichten. Lebensecht. Authentisch. Eine kurze Stadtführung durch die City und immer wieder werden Erinnerungen in ihm wach und er erzählt seine Geschichten von früher. Ich höre ihm gern zu.

Juelsminde Strand

Juelsminde ist ein Hafen mit vier Hafenbecken. Angrenzendem Campingplatz und Ferienhäusern. Ein typischer Urlaubsort mit vielen Touristen. Es ist interessant einmal hier gewesen zu sein, doch als einsamer Segler kann ich diesen Hafen nicht unbedingt empfehlen.

Alte Kutsche

In dem sechziger Jahren gab es hier einen Teil des alten Fischereihafens und große Fischerboote lagen an der Pier. Heute liegen hier ausschließlich Yachten. Der Osthafen ist voll mit riesigen Motorbooten. Luxus. Höher, größer, schneller. Das normale Segelboot geht hier unter. Ich liege im westlichen Teil, der neuen Marina. Das ist eher meine Klasse. Keine Segler, gerne auch mal älter. Der vierte Teil des Hafens liegt etwas abseits. An Finger- und Schwimmstegen liegen hier meinst kleine Motor- und Anglerboote.

Anker der Jylland

Einst wurde hier in der Nähe der riesige Anker der Fregatte Jylland geborgen. Heute liegt er in seiner immenser Größe auf der großen Mole zwischen Ost- und Alten Hafen. https://www.kystlandet.dk/kystlandet/planlaeg-turen/fregatten-jyllands-anker-gdk1085373

Große Mole alter Fischreihafen
Hafenmuseum

Hier werden am Abend alle Flaggen vom Steg genommen. In unserem Teil der Marina gibt es je Brücke drei Flaggen. Ein kleiner Junge machte seine Runde um sie alle einzuholen. Erst am nächsten Morgen um sieben Uhr höre ich das Quietschen und werden erneut gehisst.

Dänemark Flagge
Fischer
Fischerfähnchen
Ob da was kommt?
Abend beginnt
Eis essen
Sun goes by
Farbenspiel
Juelsminde am Abend
Gute Nacht

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere meinen Blog

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen.

Kategorien

Archiv