14. Januar 2021
Löcher im Segel

Heute habe ich mal ein ganz anderes Anliegen. Ich war vor zwei Tagen beim Segelmacher um eine zweite Reffreihe in mein Großsegel machen zu lassen. Der Plan bestand schon länger, denn es macht schon Sinn, seine Segelfläche zu verkleinern, wenn es draußen mal ordentlich stürmt und pustet und man trotzdem auf dem Wasser unterwegs ist.

Gestern konnte ich das Segel dann bereits abholen und habe es allerdings wegen widriger Bedingungen erst ein mal nur an Bord gebracht. Schnee und Graupenschauer braucht es nicht wirklich nicht um Mitte Januar ein bearbeitetes Segel anzuschlagen.

Heute jedoch war es trocken und windstill. Also zack, Segel ran und hoch damit. Doch Moment, da stimmt was nicht. Es fehlen in der neuen zweiten Reffreihe die Ösen für die Reffbändsel. Ein kurzes Gespräch mit dem Segelmacher und das Problem scheint behoben.

Das Großsegel also bei eisigen Temperaturen wieder abgeschlagen und noch mal hin zum Segelmacher. Es sei eine Kleinigkeit, die vor Ort behoben werden kann. Kein Thema also, denn das kann ja mal passieren. Kurzes Warten und mein Segel ist wieder zusammengepackt und zur Abholung bereit.

Gerefftes Großsegel

Erneut bin ich an Bord, um es nun endlich wieder bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und leichtem Schneefall anzuschlagen und staune nicht schlecht, wie ich plötzlich zwei Löcher mit geflickten Klebepads entdecke.

Löcher im Segel

Was um alles in der Welt ist da passiert? Bin ich plötzlich im falschen Film? Ohne Nachricht und ohne Kenntnis dieses Malheurs stehe ich da und bin vollkommen fassungslos.

Kreisrunde Löcher

Mein noch nicht mal drei Jahre altes und laut Segelmacher vollkommen intaktes Segel, was weniger wie 1500 NM im Gepäck hat, wurde … Wie soll ich das ausdrücken…? Beschädigt? Zerstört? Kaputt gemacht?

Ich bin einfach nur sprachlos.

Zwei Löcher sind drin. Kreisrund, mit einem Durchmesser von einem Zentimeter. Die Klebepads darüber haben sechs cm im Durchmesser. Ich kann es kaum fassen. Bin sprachlos. Frage mich, wie so etwas passieren kann.

Ohne Nachricht, ohne Information. Einfach stillschweigend, als würde es nicht auffallen. Ich frage mich, was eine Mitarbeiterin denken muss, um soetwas zu verheimlichen.

Ich jedenfalls bin geschockt von soviel Ignoranz und Unzulänglichkeit der Mitarbeiterin. Kundenorientiert ist das jedenfalls garantiert nicht.

Zweites Reff

Das Reff ist mittlerweile drin und mein nunmehr kleines Großsegel steht wie ’ne Eins.

Nur was mache ich jetzt mit dem angegriffenen Großsegel?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere meinen Blog

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen.

Kategorien

Archiv