29. Juni 2020
Skjoldnæs

Heute ist der Himmel noch blau. Dennoch frischt es stark auf. Der Wind nimmt stetig zu und es ist abzusehen, dass wir noch eininge Zeit hier in Søby bleiben werden.

Wir wollen den Tag langsam angehen lassen, liegen lange in den Kojen. Los kommen wir ohnehin nicht. Urlaub. Ruhe. Zeitlos. Wir haben noch nicht einmal gefrühstückt, da klopft plötzlich jemand an den Bugkorb. Torben. Ein Freund aus Marstal steht überraschend am Steg. Er ist der Eigner der PD 206, die wir gestern zufällig unterwegs trafen. Er wollte nur mal „Hallo“ sagen. Die Überraschung ist gelungen.

Spontan fragt er, ob wir Lust hätten mit ihm an die Nordspitze zum Leuchtturm zu fahren. Natürlich haben wir Lust und verschieben das Frühstück auf später.

Skjoldnæs

Skjoldnæs liegt etwa sechs Kilometer entfernt von Søby Havn. Zu Fuß wäre ich hier wohl nicht her gegangen und eine Busverbindung gibt es nicht. Touristisch nicht wirklich gut durchdacht, Aber Dank Torben haben wir nun die Gelegenheit den Leuchtturm von landseite aus zu besichtigen.

Der Turm wurde 1881 aus Bornholmer Granit errichtet. Skjoldnæs ist 22 Meter hoch und liegt 32 Meter über dem Meeresspiegel. Sein Leuchtfeuer blinkt alle 30 Sekunden auf und erreicht eine Brennweite von 20 Meilen.

In Frankreich geschliffene Linsen

Von oben erstreckt sich ein gigantischer Blick über die dänische Südsee, den kleinen Belt bis hin zur Ostsee. Unendlich schön. Wir haben Glück, dass das Wetter entsprechend mitspielt und uns diese Farbenpracht präsentiert. Ich kann mich kaum sattsehen und gehe wieder und wieder Aufvdem Plattform umher um jeden Blickwinkel in mich aufzunehmen. Ein Überblick von oben über das, was ich „da unten“ so sehr liebe.

Nordspitze, mit Blick auf den kleinen Belt
Dänische Südsee
Avernakø voraus
Blick über die Insel Richtung Süd
Blick Richtung Ostsee
Findus‘ Crew auf Skjoldnæs

Danke für diesen Ausflug Torben. Und all deine Informationen rund um die Insel.

Noch wenige Stufen bis zur Plattform
57 Stufen bis zur Brennkammer

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere meinen Blog

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen.

Kategorien

Archiv