18. September 2016
Zwei Meter Mast umsonst

Da wollten wir mal sehen wie hoch unser Mast ist. Also Großfall in den ersten Mastrutscher, Seil ran und hoch damit. Leider haben wir überschwänglich drauf los gezogen ohne Seil dran.� Tja, Großfall erstmal futsch. Das muss wieder runter. Aber wie? Lange überlegt, hin und her gedacht. Und dann kam der Däne… Gastlieger von nebenan. Perfektes deutsch, was für ein Glück für uns. Er hat uns schon einige Zeit beobachtet und die rettende Idee: drei Enterhaken aneinander binden und zack, das Großfall runterziehen. Wow, so einfach. Und so nett. �
Aber wie hoch ist unser Mast nun? Da haben wir doch ein paar Stege weiter unseren Herrn Borchert. Die Ruhe in Person, tiefenentspannt, zeitlos. Ein alter Segler und Kapitän. Der Retter in der Not. OK, Not hatten wir nicht, aber Herr Borchert hilft trotzdem.
Da steht er plötzlich mit seinem Zauberrucksack und holt ein x Meter langes Maßband raus. Dieses nun ans Großfall und hoch damit. 10 Meter!! Und damit zwei Meter Mast mehr wie eigentlich gekauft. Hatte der Voreigner wohl nicht so gute Helfer �

Zwei Meter geschenkt…. wo gibt es heute noch was umsonst?���

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere meinen Blog

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen.

Kategorien

Archiv