1. März 2021
Ich will nichts anderes….

So langsam kommen mir Zweifel, ob es noch normal ist, was ich mache. Tagtäglich beinahe bin ich am Hafen und bei meinem Boot. Und wenn der Wind es zulässt und das Wetter mitspielt muss ich raus.

Wenig Wind

Heute ist wenig Wind. Manchmal gemütlich, manchmal sogar etwas wenig. Aber die Sonne scheint und der Himmel wird blau. Wie kann ich da im Hafen bleiben? Geschweige denn zu Hause? Ich habe einfach keine Alternative. Ich muss raus.

Ich muss raus, weil ich raus will. Ich will einfach nichts anderes. Oder zumindest nicht jetzt. Ich fühle mich einfach wohl hier draußen. Ohne Menschen um mich herum und umgeben von absoluter Stille.

Perspektive

Von fern höre ich nur hin und wieder einen Hund bellen und wenn ich dicht ans Ufer kreuze, dann vernehme ich auch mal die Stimmen der Spaziergänger am Strand. Aber sonst ist Ruhe.

Ich weiß nicht, warum mir das so viel gibt. Ich kann es einfach nicht erklären und fühle mich irgendwie unverstanden.

Allein auf der Förde

Doch hier draußen scheint alles so richtig. Ich bin so richtig hier. Viel mehr wie an Land. Das Land mit seinen Menschen scheint nicht zu mir zu passen, denn auch dort suche ich die Stille.

In der Stille sind meine Gedanken frei. In der Stille fragt niemand nach einem Warum. Ich der Stille darf ich sein. Einfach ich. Deshalb liebe ich diese Stille, weil sie mich mir selbst näher bringt.

My Findus

Mein Boot hilft mir dabei. Begleitet mich übers Wasser, trägt mich. Meinem Boot kann ich alles erzählen. Findus hört mir zu. Ohne mein Boot wäre ich nicht da, wo ich heute bin. Hätte mich nicht gefunden und nicht meine wahren Gefühle zugelassen.

Flaute

Gefühle die einzigartig sind und die keiner wirklich zu verstehen scheint. Doch hier draußen muss ich mich nicht rechtfertigen für das, was ich empfinde. Deshalb bleibe ich lieber allein. Denn es ist besser ich selbst und allein zu sein, als umgeben von falschen Menschen, die mich nicht verstehen.

Relax

Die Zeit vergeht wie im Fluge. Ich sitze einfach nur da und mache nichts. Doch es wird mir nie langweilig dabei. Denn wer sich langweilt, der macht nicht das Richtige.

Viel zu schnell verwandelt die Sonne die See in Glitzerwasser. Wunderschön funkelt es in den Wellen. Ich liebe diesen Anblick.

Glitzerwasser

Doch läutet er auch das nahende Ende des heutigen Tages ein. Die Sonne sinkt tiefer und ich zwinge mich zurück. Es muss sein. Zu viele äußere Umstände verbieten die Weiterfahrt. Verantwortung und Verpflichtungen fordern meine Anwesenheit zu Hause.

Back Home

Ich genieße die letzten Momente allein hier draußen und nehme sie im Herzen mit einem Lächeln mit.

Rote T14

Ich liebe die Farben des Abends und kann mich einfach nicht an ihnen satt sehen. Ich habe das Gefühl etwas sei falsch, wenn ich nicht hier bin um ihre Pracht zu bewundern. Sie sind wie ein Geschenk für das ich unendlich dankbar bin.

Möwenkolonie

Der Weg zurück führt mein Schiff und mich mitten durch riesige Kolonie von Möwen, die sich bereits für die Nacht auf dem Wasser zur Ruhe gesetzt haben. Ein bisschen habe ich ein schlechtes Gewissen sie nun zu stören. Kreischend erheben sie sich eine nach der anderen und fliegen einige Meter weiter um sich dort erneut nieder zu lassen.

The sun goes down

Ein letzter Blick, dann bin ich im Hafen angekommen. Über vier Stunden war ich wieder draußen. Vier Stunden, die wie im Flug vorbei gezogen sind. Doch vier Stunden, in denen ich glücklich und zufrieden war.

Auch wenn es nur die heimische Förde ist und auch wenn ich immer wieder mit Wehmut zurück muss, so weiß ich dieses Glück zu schätzen.

Danke

Der Abend beginnt

1 Kommentar

  1. Hi – kann Dich beruhigen – völlig normal!! Erlebe das sehr ähnlich!

    Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere meinen Blog

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen.

Kategorien

Archiv