17. Juli 2020
Idylle pur

Hinter mir wird der Landstreifen, jede einzelne kleine Insel der dänischen Südsee, immer kleiner. Als würde das Land über dem Wasser schweben und dazwischen funkelt das Glitzerwasser. Wolken erheben sich hoch in den Himmel, plüstern sich auf und bedecken Stück für Stück das Sonnenlicht, bis es vollkommen verschwindet. Auch die Inseln hinter mir sind nun völlig verschwunden. Einzig die Ostküste Fyns und die Westküste des Als sind klar neben mir zu sehen.

Das Land wird kleiner

Vor mir ein ähnliches Spiel. Nur taucht hier das Land aus dem Nichts auf. Er winzig klein. Eher schemenhaft, wie eine Fatamorgana. Stück für Stück wachsen die einzelnen Fragmente zusammen und formen sich zu ganzen Küstenstreifen.

Eigentlich möchte ich gern weiter gen Norden segeln. Aber ich muss mal wieder ans Festland. Alina wird uns morgen verlassen und wir werden sehen, für wie lange es dann noch weitergeht. Segeln scheint in der Familie nicht jedermanns Sache.

Lille Bælt bei Flaute

Blick ich nun in die Ferne, wo TORø und Åro sich bereits winzig und schimmernd abzeichnen, dann wird mir das  Herz schwer. Wie gern möchte ich da hoch. Stattdessen drehe ich bei und fahre Kurs West, wieder und wieder nach Steuerbord blickend. Noch ein schöner Gedanke, noch ein kleiner Traum.

Ein kleiner Traum ist auch der idyllisch gelegene Zielhafen. Mjels Vig. Verborgen in einem kleinen Seitenarm, kurz vor Dyvig. Hier stehen die Uhren still. Schon die Betonnung des Fahrwassers, sowie die Uferkante weisen auf einen mitten in der Natur gelegenen kleinen Hafen hin.

Das Ufer zum greifen nahe
Betonnung des Fahrwassers

Vogelgezwitscher. Aus allen Ecken in unterschiedlichen Tonlagen. Sie singen ihre Lieder und geben ihre Konzerte. Alles was man tun muss um daran teilzuhaben zu können, ist still sein und zuhören. Es einfach geschehen lassen. Sich darauf einlassen. Eine innere Ruhe beflügelt einen und schon bald scheint man einfach ein Teil des Ganzen zu sein.

Idylle pur

Ein traumhafter Abend

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere meinen Blog

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen.

Archiv